Categories
Uncategorized

DIGITAL TWINS

Die JOANNEUM RESEARCH – DIGITAL engagiert sich seit 2017 im Forschungsbereich für hochautomatisiertes Fahren und hat dazu ein umfangreiches Forschungslabor eingerichtet. Die Ableitung von hochgenauen digitalen Zwillingen der Straße ist hierbei das zentrale Stärkefeld. Die hochgenauen, korrekten und vollständigen digitalen Abbildungen der Realität werden als Referenz für Testfahrten und für die Simulation von automatisierten Fahrzeugen eingesetzt. Im Kontext des Forschungsprojekts COPE wird die JOANNEUM RESEARCH digitale Zwillinge für ausgewählte Kreuzungsbereiche als Basis für eine realistische Simulation von kritischen Verkehrsszenarien als auch für die kartenbasierte Echtzeit-Fusion von Daten der kollektiven Umfeldwahrnehmung, welche von intelligenter Infrastruktur und von vernetzten ADAS/AD Fahrzeugen eingespielt werden.

Beispiel eines digitalen Zwillings eines Kreuzungsbereichs für die Simulation von Szenarien des automatisierten Fahrens (Quelle: JOANNEUM RESEARCH)

Kontakt: Patrick Luley, Head of research lab for automated driving, JOANNEUM RESEARCH, patrick.luley@joanneum.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.